Herzliche Willkommen auf der Programm Seite der Designgut 2015.

Der Fokus unseres diesjährigen Rahmenprogrammes liegt auf dem Innenleben von Produkten: der Vielfalt von Materialien. In diversen Workshops und Gesprächen mit Fachleuten rund ums «Urban Mining» erfahren Sie mehr über den Umgang mit Rohstoffen, deren Problematik und Chancen. Daneben finden spannende Anlässe und Aktionen mit Partnern rund ums Thema Design statt.

Donnerstag 29. Oktober 2015


17.30 Uhr Monika Schärer im Gespräch mit Gästen
Casinotheater Winterthur

Rohstoffe und Technologie beeinflussen den Materialkreislauf: Haben Designer die Wahl?

Miquel Ballester, Produktleiter und Chefdesigner fairphone
Beat Karrer, Produktdesigner
Charles O. Job, Architekt und Designer


 

19 Uhr «Urban Mining I»
*Material-Archiv Gewerbemuseum Winterthur


Wir zerlegen alte Handys und nehmen deren Innenleben unter die Lupe. 

Mit Tania Schellenberg, faircustomer.ch




 

ab 17 Uhr machwerk
Casinotheater Winterthur

Das machwerk präsentiert «Siebdruck» am Stand 101.
Weitere Workshops und offene Werkstätte am Lagerplatz
unter machwerk-winterthur.ch

Freitag 30. Oktober 2015


10 bis 21 Uhr Open Studio
Paulstrasse 5

IDconnet designsolutions erläutert die Marken- und Produktentwicklung von Dubois et fils, der ältesten Uhrenfabrik der Schweiz.

 

ab 14 Uhr machwerk
Casinotheater Winterthur


Das machwerk präsentiert «Töpfern» am Stand 101.
Weitere Workshops in der Werkstatt Unterholz am Lagerplatz


 

16 bis 18 Uhr Das Design Forum Winterthur legt los
Paulstrasse 5

Das neu gegründete Design Forum Winterthur stellt sich vor, Grusswort von Stadtpräsident Michael Künzle, anschliessend Apero. www.designforumwinterthur.ch


 

19 Uhr «Urban Mining II»
*Material-Archiv Gewerbemuseum Winterthur


Hinter jedem Rohstoff im Handy steht eine Geschichte.

Mit Tania Schellenberg, faircustomer.ch

 

20 Uhr Design Dialogues – powered by Pecha Kucha
Kulturraum Lange Weile


20slides x 20seconds – Local designers sharing their story behind the design.


Samstag 31. Oktober 2015


ab 10 Uhr machwerk
Casinotheater Winterthur


Das machwerk präsentiert «3D-Druck live» und
ab 15 Uhr «Schneidbrettli von Hand hergestellt»
am Stand 101.
Weitere Workshops für gross und klein am Lagerplatz
unter www.machwerk-winterthur.ch


 

14 bis 21 Uhr Open Studio
Kesselschmiede 29 Lagerplatz


BüroFax, Studio frieszumbühl & formscope gewähren
einen Einblick in ihren Designalltag – mit Chügelibahn.



 

19 Uhr «Urban Mining III»
*Material-Archiv Gewerbemuseum Winterthur 


Kann smartes Design Smartphones modularer und langlebiger machen?

Mit Tania Schellenberg, faircustomer.ch


Sonntag 1. November 2015


10 Uhr Kunst im Alltag – Stadtführung Winterthur Tourismus
Casinotheater Winterthur 


Nach dieser Entdeckungsreise zu Winterthurs Kunstwerken unter freiem Himmel werden Sie die Stadt mit anderen Augen anschauen. Denn: Kunst ist überall!

Der Rundgang führt Sie durch den Stadtgarten zum Kunstmuseum und weiter zum Hauptsitz der ehemaligen Winterthur Versicherung, macht einen Schwenk zur Kantonsschule Büelrain und geht dann weiter in die Altstadt. Auf der Tour begegnen Sie Arbeiten grosser Meister und unbekannter Künstler.

Dauer: 1.5 Stunden
Treffpunkt: Casinotheater Winterthur
Endpunkt: Stadtkirche Winterthur

Kombiangebot mit DESIGNGUT-Eintritt CHF 19 (statt CHF 34)
Einzelticket Stadtführung CHF 17
Einzelticket Stadtführung CHF 12 Legi/AHV/Mitglied WT/Kinder 6-18 Jahre

Tickets kaufen


 

12 Uhr «Urban Mining Matinée»
*Material-Archiv Gewerbemuseum Winterthur


Gibt es eine Alternative zum Wegwerfen? 
 

 

ab 10 Uhr machwerk
Lagperplatz

Diverse Wokshops für Gross und Klein am Lagerplatz 
unter www.machwerk-winterthur.ch

*Material-Archiv Gewerbemuseum Winterthur



Anfassen erlaubt! Tausende von Materialien laden ein, in die faszinierende Welt von Farbpigmenten, Kunststoff, Stein, Papier, Metall, Glas, Holz, Keramik oder von tierischen, pflanzlichen und textilen Werkstoffen einzutauchen – sinnlich und analytisch zugleich. Daneben erlauben die umfassende Online-Datenbank, Experimentierstationen, eine Fachbibliothek und ein ausgewähltes Filmprogramm eine vertiefte Auseinandersetzung mit neuen und alten Werkstoffen. Ein Labor für Kunst, Design, Architektur und Handwerk.